Das Areal mitten in Bruchsal.

BahnStadt Bruchsal

Willkommen zu hause.

Bruchsal ist seit jeher ein beliebter Raum zum Wohnen und Arbeiten. Die zentrale Lage am Rande des Kraichgaus, in der Oberrheinischen Tiefebene, verspricht nicht nur klimatisch beste Bedingungen sondern bietet auch hervorragende Verkehrs-vernetzung sowie ein attraktives Umfeld zum Leben.

Jetzt hat die Stadt Bruchsal in der neuen BahnStadt ein Baufeld erschlossen, das die EWG bebaut: das BahnStadt-Carré.
Mit 113 Wohneinheiten und drei Gewerbeeinheiten wird hier in diesem schönen Quartier ein moderner, grüner Lebensraum für alle Generationen realisiert. Die verschiedenen Grundrisse der Eigentumswohnungen lassen keine Wünsche offen. Unterschiedliche Größen von 2- bis 5-Zimmer, ganz nach Bedürfnis und Budget – mal als Maisonette-Wohnung, mit Gartenanteil oder im Townhouse-Stil. Eine Investition in das BahnStadt-Carré Bruchsal ist eine Investition in die Zukunft. Und in Ihr Zuhause.

 Die Aufteilung der Gebäude aus der Vogelperspektive

Die Aufteilung der Gebäude aus der Vogelperspektive

 Blick in den Innenhof

Blick in den Innenhof

 Haus Heinrich-Böll und Nelly-Sachs-Str. 8

Haus Heinrich-Böll und Nelly-Sachs-Str. 8

Das Projekt in Kürze

2-5
Zimmer
120
Stellplätze
ca. 10.500 m²
Gesamtfläche
113
Wohnungen
3
Gewerbeeinheiten
32 „barrierefreie“ Wohnungen (gemäß LBauO)
ca. 53-158 m²
Wohnungsgrößen
12
Maisonette-Wohnungen
KfW-förderbar

Architektur-Wettbewerb.

So wohnen Gewinner.

Für das Bauprojekt BahnStadt-Carré Bruchsal wurde, in enger Zusammenarbeit mit der Stadt, eigens ein Architekturwettbewerb ausgelobt. Realisiert wird nun der Siegerentwurf von der PIA Architekten GmbH zusammen mit der Werkgemeinschaft Karlsruhe Freie Architekten BDA, der allen städtebaulichen Ansprüchen sowie den Anforderungen an moderne Lebensqualität mehr als gerecht wird.

Städtebau und freiräumliche Qualität

Die Idee der Neubebauung ist die Kombination einer attraktiv gestalteten Blockrandbebauung in Verbindung mit familienfreundlichem Wohnen. Die Architektur mit der differenzierten Fassadengliederung steht für ein Synonym des individuellen Wohnens. Die Gesamtkubatur wird durch Vor- und Rückspringen der jeweiligen Häuserteile gegliedert. Mit der Wahl von unterschiedlicher Material- und Farbgestaltungen wird die Plastizität der Fassade noch stärker hergestellt. Die Bebauung wird durch die einheitliche Ausformulierung der Fassaden trotzdem als ganzheitliches Quartier mit einer gut proportionierten Hofgliederung aus Wegen, Gärten, Baumgruppen und Grünflächen wahr genommen. Die beiden Ecktürme bilden ein Signe für die entstehende BahnStadt, mit der modernen Fassadenbearbeitung entsteht ein städtisches Wohnen. Das Dachgeschoss wird mäandrierend ausgebildet und unterstreicht die gewünschte Kleinteiligkeit der Baukörper. Die Folge davon ist eine hochattraktive großzügige Dachlandschaft von welcher Ausblicke bis weit in den Kraichgau möglich sind. Die Gestaltung der Freibereiche folgt ebenfalls einfachen und schlüssigen Grundprinzipien. Aus der Anordnung der von der Straße bis zum Hof durchbindenden Hauseingänge ergibt sich eine schön gestaltete und nutzbare Hofgliederung. Ausreichend tiefe Gartenflächen vor den Erdgeschosswohnungen erzeugen die notwendige Privatsphäre.

Wohnformen und Gewerbeeinheiten

Die entwickelten Spännertypologien in 113 Wohneinheiten zwischen 53-158 m2 Größe, bieten vielfältige Wohnformen. Die Bebauung entlang der Schnabel-Henning- und Nelly-Sachs-Str. beinhaltet im Erdgeschoss 2- und 3-Spänner, im 1. und 2. Obergeschoss 4-Spännertypologien. In den Folgegeschossen entstehen wiederum 2-Spänner-Typen. Das Dachgeschoss beinhaltet attraktive Penthäuser. Allgemein sind die größeren Wohnungstypen durchbindend und haben überwiegend zwei Terrassen / Balkone / Loggien. Ebenfalls sind in diesem Teil der Bebauung Maisonette-Wohnungen angeordnet. Die Ausarbeitung der Küchen ist teilweise flexibel. Dadurch können unterschiedliche Nutzungsprofile bedient werden. Die Bebauung am Marie-Curie-Weg und der Heinrich-Böll-Straße beinhaltet auf Grund der Lage hauptsächlich Maisonette-Wohnungen. Drei Gewerbeeinheiten werden an städtebaulich günstigen Lagen angeboten. Die Einheit Ecke Schnabel-Hennig-Straße und Marie-Curie-Weg bietet die Möglichkeit einer Außenbewirtung unter Einbeziehung einer platzartig gestalteten Umgebung.

 Ines Grübel und Gerhard Leicht (Geschäftsführer der PIA Architekten GmbH)

Ines Grübel und Gerhard Leicht (Geschäftsführer der PIA Architekten GmbH)

 Das BahnStadt-Carré

Das BahnStadt-Carré

Stadt und Umgebung.

 Das Schloss in Bruchsal.

Das Schloss in Bruchsal.

Bruchsal – Zentrum der Abwechslung.

Bruchsal bietet alles, was das Herz begehrt… und noch viel mehr. Mitten im Grünen der Saalbach-Promenade zeigt sich die BahnStadt von ihrer schönsten Seite – und lädt zum entspannten Niederlassen ein. Nur wenige Gehminuten entfernt ist der Bruchsaler Marktplatz und auch das Saalbachcenter bietet abwechslungsreiche Einkaufsmöglichkeiten. Alle größeren Städte im Umland sind schnell und bequem mit dem Zug und der Bahn zu erreichen.

Wohnungen

Schöner Wohnen. Ganz nach Ihren Wünschen.

So unterschiedlich wie die Menschen, die künftig im BahnStadt-Carré wohnen werden, sind auch die Grundrisse des Carrés. Von 2- bis 5-Zimmer, von ca. 53 m² bis ca. 158 m², mit Gartenanteil, Loggia oder Dachterrasse – im BahnStadt-Carré ist für alle Generationen und für jede Lebensphase die richtige Wohnung vorhanden. Wählen Sie Ihren Grundriss aus der breitgefächerten Grundrisstypologie! Bewusst wurde bei der Planung sehr viel Wert auf unterschiedliche Grundrisse gelegt, um differenzierte Wohnformen abzubilden und individuelles Wohnen zu ermöglichen.
Ob Singlehaushalt, Zweisamkeit oder Großfamilie – das BahnStadt-Carré ist ein neues Zuhause zum Wohlfühlen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer kleinen, feinen und kompakten 2-Zimmer-Wohnung mit ca. 53 m² und geschützter Süd-Loggia, auf der Sie bereits die allerersten Sonnenstrahlen genießen können? Oder mit einer großzügigen 3-Zimmer-Wohnung mit ca. 111 m², die einen offenen, lichtdurchfluteten Raum zum Kochen, Wohnen und Leben bietet? Und wenn es ganz groß werden darf, sind 5-Zimmer-Maisonette-Wohnungen mit ca. 151 m² und Gartenanteil die richtige Wahl.
Insgesamt entstehen in den verschiedenen Gebäuden 113 Wohnungen – davon 12 Maisonette-Wohnungen unterschiedlicher Größe und 32 „barrierefreie“ Wohnungen (gemäß LBauO).

 Das BahnStadt-Carré in der BahnStadt Bruchsal.

Das BahnStadt-Carré in der BahnStadt Bruchsal.

Mobilität und Freiheit.

 Angenehmes Shoppingvergnügen in idyllischer Atmosphäre.

Angenehmes Shoppingvergnügen in idyllischer Atmosphäre.

Freie Entfaltung: BahnStadt-Carré Bruchsal. Einmalig gut.

Das BahnStadt Areal schafft aufgrund seiner einzigartigen Gestaltung eine gesunde Mischung zwischen angenehmem Wohnen im eigenen Viertel und hoher Mobilität mit Verbindung zum Umland. So werden alle Bewohner vom Zuhause-Gefühl profitieren und doch die Freiheit genießen können.
Das BahnStadt-Carré bietet Komfort und Mobilität in allen Lebenslagen: Einkaufsmöglichkeiten und Marktplatz sind fußläufig, die Tiefgarage unterm Haus sowie „barrierefreie“ Wohnungen (gemäß LBauO) sorgen auch im Alter für ein angenehmes Zuhause.

Umgebung und Einkaufs-Möglichkeiten.

Entdecken Sie die Vielfalt.

Alles, was das Herz begehrt erhalten Sie in der Bruchsaler BahnStadt. Inmitten des neuen Areals entsteht hochwertiger Lebensraum sowie Raum für Läden, Praxen und Büros. So kann sich ein wundervolles Viertel entwickeln, das keine Wünsche offen lässt. Und die schon bestehenden Einkaufsmöglichkeiten rund herum machen die Vielfalt komplett.

 Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten in der direkten Umgebung.

Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten in der direkten Umgebung.

Eben einfach frei.

 Visualisierung des BahnStadt-Carrés

Visualisierung des BahnStadt-Carrés

BahnStadt-Carré Bruchsal –
Ihre Zukunft mit Sinn und echtem Zuhause-Gefühl.

Eine Immobilie im BahnStadt-Carré Bruchsal ist mehr als nur eine Immobilie. Es ist eine echte Investition in die Zukunft. Durchdacht, innovativ und mit hohem Anspruch an ein schönes Leben.